Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. April 2014 09:32 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Der schwere Weg zum Bestbieter Fürstenfelds Raubkatzen haben mehr Steirer-Kraft Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Graz und Umgebung Nächster Artikel Der schwere Weg zum Bestbieter Fürstenfelds Raubkatzen haben mehr Steirer-Kraft
    Zuletzt aktualisiert: 13.09.2010 um 20:55 UhrKommentare

    Einiger Lärm um Strache-Auftritt in Graz

    Einigermaßen turbulent, aber ohne größere Zwischenfälle ist Montagabend eine Wahlkundgebung der Freiheitlichen mit Heinz-Christian Strache in Graz verlaufen. Hauptthemen waren Ausländer und Islamisierung.

    Hauptthemen waren Ausländer und Islamisierung

    Foto © KanizajHauptthemen waren Ausländer und Islamisierung

    Der FPÖ-Chef widmete sich über weite Strecken den laut skandierenden Gegendemonstranten, denen er undemokratisches Verhalten vorwarf. Verletzte oder Festnahmen gab es laut Polizei nicht.

    Foto

    Foto © Kanizaj

    Foto vergrößernStrache wurde mit Eiern beschossen Foto © Kanizaj

    Laut Exekutive waren rund 800 Zuhörer auf den Hauptplatz gekommen, ein guter Teil davon Gegendemonstranten. Die Polizei war mit über 100 Einsatzkräften präsent. Landesparteiobmann Gerhard Kurzmann eröffnete mit der Feststellung, dass die Republik wegen eines "harmlosen Internet-Spiels" Kopf stehe. Der Spitzenkandidat bei der Landtagswahl am 26. September beschäftigte sich mit der "islamischen Parallelgesellschaft", mit dem "Problem Massenzuwanderung" sowie mit der "rot-schwarzen Packelei" und der "Fremdbestimmung aus Brüssel". An regionalen Themen waren wiederholt die Ablehnung des Schubhaftzentrums in Vordernberg und die Forderung nach einem generellen Bettelverbot auszumachen.

    Parteichef Strache präsentierte sich einmal mehr als Beschützer der "Anständigen und Fleißigen" und stellte fest, "die linken Gauner haben die Panik, weil wir immer mehr Rückendeckung in der Bevölkerung haben". Wie vor ihm Kurzmann sprach der FPÖ-Obmann das Auslaufen der Übergangsfrist für die Öffnung des Arbeitsmarktes Richtung Osteuropa an. Die Politik der Bundesregierung sei "asozial", weil sie dies zulasse. Seine allgemeine Wahlempfehlung: "Tauschen wir die rot-schwarzen Politiker aus, bevor sie die österreichische Bevölkerung ausgetauscht haben".

    Wurfgeschosse

    Die Ablehnung von Minaretten sowie seine Attacken gegen den Islam beantworteten die von ihm immer wieder direkt angesprochenen Gegendemonstranten ("So etwas von erbärmlich wie ihr seid") mit Pfiffen, Sprechchören, Vuvuzelas und zum Teil auch mit Wurfgeschoßen, die aber weitgehend von mit Aktentaschen und Schirmen ausgestatteten Beschützern abgewehrt werden konnten.


    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Fußballpickerl-Leidenschaft



      Babys aus der Region

      Spielberg in Graz

      Hassler

      Für einen Tag wurde die Grazer Innenstadt zum Mekka der Motorsportfreunde. Spielberg lockte 50.000 Fans zum Schloßberg.



      Fotos aus dem Bezirk

      Longboard und City-Wheels im Test 

      Longboard und City-Wheels im Test

       

      Bezirkswetter

      • Mittwoch, 23. April 2014
        • Min: 9°C
        • Max: 21°C
        • Nsw.: 45%
        Bewölkt
      • Donnerstag, 24. April 2014
        • Min: 9°C
        • Max: 20°C
        • Nsw.: 50%
        Regenschauer
      • Freitag, 25. April 2014
        • Min: 9°C
        • Max: 19°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer

      KLEINE.tv

      Bienen: Zu Besuch im Steirischen Imkerzentrum

      In der Steiermark ist die Leidenschaft für das Imkern entbrannt - die Ku...Bewertet mit 3 Sternen

       
       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      Ein Gefühl für Sprachen
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie die Grazer Stadtredaktion: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang